Pressestimmen

Was sagt die Presse zu Barbara Weinzierls Kabarett „Wir müssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung“:

Barbara Weinzierl ist Schauspielerin (s.a. Vita & Videos), Kabarettistin, Lachyoga- und Impro-Schauspiel-Trainerin und Malerin. Außerdem ist Sie als Moderatorin & Rednerin für Veranstaltungen zu buchen, bietet Präsentationstraining & Vortragscoaching an sowie Regie für Bühnenprojekte. Sie lebt in München und ist mit ihren Programmen seit 2005 auf Tour im deutschsprachigen Raum. Die Texte zu ihren Bühnen-Programmen schreibt sie als Autorin selbst.

“Fulminate Nummernshow … der Wahnsinn hat Methode!”

– Focus.de –

Donauwörther Zeitung
Happy-Aging und schwäbisches Yoga: Barbara Weinzierl überzeugt im Theater Oberpeiching mit einer facettenreichen Mischung aus Tiefgang und Klamauk … Man hängt ihr … an den Lippen, während sie fröhlich plappert, ihre Pointen zündet, ohne dass es gezwungen wirkt … Es gelingt Barbara Weinzierl immer wieder, ihr Publikum in ihre Show einzubeziehen.

“Facettenreiche Mischung aus Tiefgang und Klamauk”

– Donauwörther Zeitung –

Die Rheinpfalz
Ihr umfangreiches Drehbuch im Kopf, legt Weinzierl Finger in die Wunden deutscher Realität. Und sie improvisiert einfach großartig auf Zuruf.
Die Rheinpfalz
Weinzierls Mischung aus scharfzüngigem Rollenkabarett, gut angelegter Comedy und eindrucksvollem Impro-Theater ist wirklich sehenswert…

“Intelligenter Humor in Tüten … begnadete Verwandlungskünstlerin”

– Die Rheinpfalz –

SüdwestPresse
…gilt sie als Frau mit vielen Talenten, eine Wanderin zwischen den Welten mit doch eindeutiger Ausrichtung … ein Chamäleon mit viel Lebensfreude, die selbst singt und spielt, dichtet und malt, Regie führt und schauspielert … sie spielt mit den Dialekten, kokettiert mit ihren österreichischen Wurzeln … schließlich landet sie beim Yoga nach schwäbischer Hausfrauenart…
Bietigheimer Zeitung

Yoga mit der Spätzlespresse…

Pressebericht über Barbara Weinzierl Kabarett "Wir müssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung" in Wahlheim März ´19

Klick ins Bild für große Ansicht!

“Was die Leute magisch anzieht, ist ihre Echtheit.”

– SüdwestPresse –

inFranken.de
Mit viel Wortwitz und Kalauern im Gepäck, großem Improvisationstalent und einem hervorragend abgestimmten Programm gelang es Weinzierl, die Menschen zu unterhalten, ohne dabei zu lang unter der Gürtellinie zu bleiben … Die Kabarettistin überzeugte aber auch mit geistreichen und kreativen Monologen … Barbara Weinzierl präsentierte ein unfassbar abwechslungsreiches Programm.
Frankenpost
Wortgewitter auf zwei Beinen!

Was hat sie jetzt öfter gewechselt, die Themen oder die Klamotten? … Ob Weinzierl als alte Frau, die einst die “Stimme von Josefine Mutzenbacher” war, Einblicke in deren Leben gewährte oder ob sie als Computer-Expertin Tipps gab, dass man das Abstürzen eines Computers durch Fensterschließen verhindern kann, die Besucher hatten an dem Abend reichlich Spaß.

„…gelungene Mischung aus lustiger Comedy und hintersinnigem Kabarett … Nach dem Parforce-Ritt durch den Alltag legte Barbara Weinzierl nach der Pause sogar noch eine Schippe drauf. Blitzschnelle Reaktionen und höchste Konzentration erforderten die Improvisationsnummern, bei der sie auf Zuruf des Publikums reagiert.“

– Focus.de –

Passauer Neue Presse
Dank rasanter Verwandlungen auf offener Bühne ist diese stets von vielen Charakteren bevölkert … pointierter Humor und messerscharfer Witz…

Süddeutsche Zeitung
Keine Frage, Weinzierl … punktet nicht nur mit österreichischem Charme, sie ist auch eine begnadete Schauspielerin.

„…viel Stil und Sexappeal … viel Spielfreude, Sprachwitz und dem Hang zu einer sehr eigenwilligen Selbstironie…“

– Lampertheimer Zeitung –

Amberger Zeitung
Skurril bis subtil … unerschöpflich ist ihr Sprachfundus.

…mit allen Wassern gewaschene … Frohnatur…

Donaupost
…wie sie lustig plappert … und dabei doch immer wieder ernste, ja schmerzhaft nahegehende Themen anschneidet…

Kleinkunst im besten Sinn ist das.

„Barbara Weinzierl zündet feine Pointen!

Keine Frage, „Wir müssen reden!“ ist ein klassisches Nummern-Programm, das die Verrücktheiten unserer Lebensweise, geistige Schieflagen und auch Brutalität zeugende politische Verwerfungen zielgenau aufs Korn nimmt. Und dabei ist Weinzierl um keine Pointe verlegen! Erhellend wirkt das aber zuletzt in der Art, wie sie diese entwickelt, wie sie heranschleichen, das Publikum nicht umgarnen und nicht lauthals knallen, nur noch feiner zünden.“
– Ludwigsburger Kreiszeitung –

Allgäuer Zeitung
…überaus wandlungsfähig …  erwies sich als wahre Improvisationskünstlerin, die ihr Publikum geschickt und spontan in ihr Programm einbaute.
Allgäuer Zeitung
Bei all der Gaudi, dem Humor und dem befreienden Lachen ließ sie auch die ernsten Akzente … nicht vermissten.

„Sie liebt den direkten Kontakt mit dem Publikum … und in ihrer einnehmenden Art ist es ein Leichtes … das ganze Publikum zu interaktiven Mitspielern zu machen … fulminant virtuose Improvisationsshow bei der … kein Auge trocken bleibt.“

– Ludwigsburger Kreiszeitung –

Barbara Weinzierls Kabarett "Wir müssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung" - Kritik in der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 5. Juni 2018 als jpeg-Bild
Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung
Klick ins Bild für große Ansicht!

 

————— ♦ – ♦ – ♦ —————

Pressestimmen zur satirischen Revue „Oh mei! Du Österreich“:

Hier finden Sie drei Presseberichte zur satirschen Österreich-Revue mit Barbara Weinzierl und Jürgen Wegscheider. Die Programmseite finden Sie hier.