Barbara Weinzierl

Kabarett | TV | Regie | Coaching

Impro im Kabarett

Impro in Barbara Weinzierls Kabarett „Wir müssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung“

Bühnen-Improvisation in Barbara Weinzierls Kabarett mit einem mutigen Zuschauer

Bühnen-Improvisation in Barbara Weinzierls Kabarett mit einem mutigen Zuschauer

Ich kombiniere Elemente aus dem Improtheater mit meinem Kabarett-Solo „Wir müssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung“, welche das vorbereitete und eingeübte Rollenspiel um spontane, einzigartige Episoden bereichert.

Wie läuft das ab? Auf Zuruf des Publikums, durch auf Zettel vorab von ihm notierte Begriffe oder auf das vereinbarte Zeichen eines Zuschauers entstehen einmalige, überraschende, kurze und sehr lustige Spielzüge zu bestimmten Themen. Diese handle ich teilweise in unterschiedlichen Charakteren und Dialekten ab und kombiniere sie miteinander.

„Ich werd oft gefragt, ob ich Angst habe, dass mir nichts einfallen könnte beim Improvisieren. Nein, hab ich nicht!

Das Schöne am Improvisieren ist doch, dass alles willkommen ist, auch das Scheitern.

Und ganz ehrlich: Das befreit ungemein!“

Barbara Weinzierl

Was meint die Presse zu meinen Improeinlagen?

  • Blitzschnelle Reaktionen und höchste Konzentration erforderten die Improvisationsnummern, bei der sie auf Zuruf des Publikums reagiert (Focus.de)
  • …überaus wandlungsfähig …  erwies sich als wahre Improvisationskünstlerin, die ihr Publikum geschickt und spontan in ihr Programm einbaute (Allgäuer Zeitung)
  • Sie liebt den direkten Kontakt mit dem Publikum … und in ihrer einnehmenden Art ist es ein Leichtes … das ganze Publikum zu interaktiven Mitspielern zu machen … fulminant virtuose Improvisationsshow bei der … kein Auge trocken bleibt (Ludwigsburger Kreiszeitung)
  • Mit viel Wortwitz und Kalauern im Gepäck, großem Improvisationstalent und einem hervorragend abgestimmten Programm gelang es Weinzierl, die Menschen zu unterhalten (in Franken.de)

Wo wende ich Impro – außer im Kabarett – noch an?

Ich verwende Impro-Elemente im von mir entwickelten CREACTING-Impro-Schauspiel-Training in München, einer Kombination aus Rollenspiel, klassischen Schauspielelementen, Improvisationstheater, Kreativtechniken, Förderung der Intuition und Persönlichkeitstraining. Ich nenne es auch „Theater zum Selbst erspielen“.

Desweiteren findet Impro seinen Platz in meinem REGIE-COACHING für Schauspieler und Kabarettisten, um eigene Bühnenprojekte zu erarbeiten.

Hintergrundinfo: Was ist Impro bzw. Improtheater?

Kurz und bündig: Freies, spontanes, ungeplantes Ausdrucks-Spiel ohne Wertung in den Kategorien „Richtig“ oder „Falsch“, beispielsweise auf ein oder mehrere Stichwörter aus dem Publikum, welches dadurch bestimmt, wie´s weitergeht!

Hier und Jetzt und nicht wann anders findet Impro – wie auch Leben – statt!

Die Kunst der Bühnen-Improvisation – kurz Impro – ist Stegreif- oder Improvisationstheater, ein Schau-Spiel mit dem nicht Berechenbaren, dem Unvorbereiteten. Es entwickelt sich unvorhersehbar, ist spontan und einmalig, bei jeder Vorstellung anders, denn nichts geschieht ein zweites Mal auf gleiche Weise. Impro ist immer dem Jetzt geschuldet, ohne Gestern und Morgen, ohne Vergangenheit und Zukunft!

Impro ist das Eintauchen in den „Zu-Fall“ mit der Neugier, was einem da wohl zufallen mag! Alles entwickelt sich spontan aus dem Moment heraus durch Vorgaben des Publikums, aus denen der Schauspieler sein Spiel kreiert. Es gibt mittlerweile weltweit Gruppen, die reines, nicht inszeniertes Improvisationstheater – kurz Improtheater – ohne vorgefertigte Dialoge vor Publikum aufführen.

Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus dem klassischen Stegreiftheater auch andere Formen und Anwendungsgebiete, z.B mit psychotherapeutischem Focus in Form von „Psycho-Drama“ zur Bearbeitung von seelisch belastenden Themen. Auch im Coaching wird Impro eingesetzt zur Aktivierung von Kreativität, Lebendigkeit und Spontanität.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.